"Diese Webseite ist all jenen Bands gewidmet, die in den 80igern im Tenne Treff in Kruft eine Plattform fanden, eigene, innovative Musik live vor einem begeisterungsfähigen Publikum zu präsentieren!"

+++neue Bandstory: Paan II+++                                                                                      

                                    

                                               Neuigkeiten findet Ihr hier

Die umgebaute Scheune im Hinterhof der Gastronomie an der Hochstraße in Kruft bot seit jeher die Möglichkeit, Events in Form von Klassentreffen, Feten, aber auch Live-Konzerten  anzubieten.   

Vereinzelte Gigs, die eher auf Privatinitiative auftrittshungriger Musikformationen beruhten, gab es bereits Jahre zuvor.

Frühzeitig kristallisierte sich heraus, dass die ganz eigene Atmosphäre dieser Location weniger für Mainstream Acts geeignet war, sondern gerade von solchen Musikern gebucht wurde, die neue künstlerische Wege einschlugen.                          So konnte sich im Laufe der Jahre genau hier eine eigene Jugend- und Musikkultur etablieren.

 

 

Uli (li.) und Petra (re.) Geller (klar, in der Mitte Ingo Baarz) veranstalteten als Pächter der Tenne bereits in den Jahren 1981 - 1983 regelmäßige Rockkonzerte.

Zu den Bands, die seinerzeit in der Tenne auftraten, gehörten Stonehenge, Fancy Free, Dr. Otto`s Rockshop, Snowhite, Lemonhart, TNT, Paan II, Blue Sky, Peace, Thunderstruck, Bims Blues Band und vermutlich einige weitere Formationen, deren Namen mir im Moment nicht präsent sind.

Als Otto Heckel (Bild rechts im weißen Pulli) am 18. April 1985 die Tenne übernahm war das Konzept klar - Rockmusik in der Kneipe und im 14-tägigen Rhythmus stattfindende Live-Veranstaltungen im Tenne-Saal.

Die Resonanz war enorm. Bereits die ersten Konzerte mit Choice Quality (20.04.) und Countdown (30.04.) waren ein voller Erfolg.

Nach wenigen Monaten standen Bands der Region Schlange, um genau hier auftreten zu können.

Bald klopften Formationen aus dem überregionalen Umkreis an, präsentierten ihre Demo-Kassetten, und wollten auf "Deufel komm raus" spielen.

Acid aus Dortmund, Fortress aus Düsseldorf, Tres Hombres aus Königswinter, Underdog und Thunderstruck aus Köln sind nur einige der Namen, die in den folgenden Jahren den Weg nicht scheuten.

Einige namhafte Musiker wie beispielsweise der Ex-Scorpions-Drummer Rudi Lenners (siehe Shabrack) packten hier ihre (Schlagzeug-) Knüppel und Instrumente aus.

An musikalischen Stilrichtungen wurde alles geboten:                       Hard Rock, Heavy Metal, Blues Rock, Westcoast, Funk, Rock-Jazz, New Wave, Blues und Rock`n`Roll.

 

In der Menüleiste oben könnt ihr unter "Concerts" alle Konzerttermine ab dem 20.04.85 bis Anfang der 90iger zurückverfolgen ! 

Unter "Bands" könnt ihr alle Bands in alphabetischer Reihenfolge von A (wie Acid) bis Z (wie Zocker) aufrufen und Specials wie Bilder, Infoblätter, Zeitungsartikel etc. in Augenschein nehmen.

Natürlich bin ich jederzeit bereit Bilder, Statements und anderes hinzuzufügen. Ich freue mich über jede Art von Feedback.

Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Walter Mehlem, der mir mit viel technischem Know-how zur Seite stand und mich voller Enthusiasmus mit Informationsmaterial überschüttete.

Alle Bilder, Artikel, abgebildete Vinylveröffentlichungen stammen aus meinem privaten Archiv !


 Helli Fischer hat in Erinnerung an seine "GOOD, OLD TIMES" in der Tenne und als hommage an diese Webseite einen wunderbaren Clip auf YouTube eingestellt. Helli war 1988 mit der Formation TILT in der Tenne aktiv und als Zuschauer bei fast allen Konzerten dabei -     hier klicken! 

                                                                                                                      

            

   startseite                                                                    Tenne Rockers